Aktuelles rund um den SVC

Gute Platzierungen auf Landesebene

SVC Nachwuchs steht auf dem Treppchen

Während bei den Erwachsenen nach wie vor Corona den Spielplan vorgibt, läuft die Saison in den verschiedenen Jugend-Altersklassen auf Landesebene weitgehend planmäßig. Zuletzt stand die männliche U18 mit Heimvorteil der Wiedigsburghalle im Thüringenpokal auf dem Parkett. Dabei starteten Jonah Tiepelmann, Noah König, Lucas Scholz, Elias Decker, Jannis Brodhuhn, und Leonhard Fense optimal ins Turnier und konnten zum Auftakt die Landesauswahl aus Sachsen-Anhalt direkt mit 2:0 (23,15) bezwingen. Aufgrund einer Ausnahmeregelung können die Jungen der Dessau Volleys am Thüringer Spielbetrieb teilnehmen. Die Konkurrenz aus dem eigenen Bundesland erwies sich bei diesem Turnier als zu stark. Gegen den VSV Jena gab es ein permanentes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem besseren Ende für die Saalestädter (-21,-17). Zum Abschluss kam es zum Duell mit dem späteren Sieger vom Erfurter VC, allem Einsatz zum Trotz musste beim Schlusspfiff die Überlegenheit des Gegners (-13,-16) anerkannt werden. In der Endabrechnung belegten die Nordhäuser Jungen der U18 hinter Erfurt und Jena einen verdienten dritten Platz vor dem Team der Dessau Volleys.

Parallel dazu traten die Jungen der U13 in der KKS gegen die Konkurrenz aus Thüringen an. Zwei Teams mit je drei Spielern schickten die Südharzer Gastgeber ins Rennen. Der SVC I schwenkte direkt zu Beginn gegen den VfB 91 Suhl (2:0) auf die Siegerstraße ein, musste aber direkt im Anschluss die Überlegenheit des Schmalkalder VV 0:2 anerkennen. Direkt In der nächsten Partie mit dem Erfurter VC fand man direkt mit 2:1 Sätzen wieder in die Erfolgsspur, zum Abschluss konnten Philipp Müller, Oskar Leue, Noah Nikoleizig und Leo Bergholz auch das spannende, vereinsinterne Duell gegen den SVC II 2:1 für sich entscheiden. Im Vergleich zu den vorherigen Turnieren war eine teils deutliche Leistungssteigerung bei Noah Primas, Fahd Murad, Carl Neumeyer und Connor Picking vom SVC II erkennbar, für ein komplettes Erfolgserlebnis reichte es an diesem Tage jedoch nicht. Im Gesamtklassement des Turnieres sicherte sich der Erfurter VC das oberste Siegertreppchen, dicht gefolgt von der ersten Mannschaft aus Nordhausen und dem Schmalkalder VV. Hinter dem VfB 91 Suhl komplettiert die zweite Vertretung der Südharzer die Abschlusstabelle des Spieltages der U13.

Der SVC bedankt sich bei allen Beteiligten die zum guten Gelingen der beiden Heimspiel-Turniere auf und neben dem Spielfeld beigetragen haben!

Artikel vom 10. März 2022