Aktuelles rund um den SVC

Reise ins Ungewisse

Vorausblick auf die neue Saison der Volleyballer


Bei den Akteuren vom Südharzer VC kribbelt es nach anderthalb turbulenten Jahren mit
mehreren Zwangspausen im Spielbetrieb mächtig in den Fingern, alle sind voller Vorfreunde
auf den Start der kommenden Saison 2021/2022. Ab Juni konnten die Freiluftanlagen am
Nordhäuser Kiesschacht für Trainingseinheiten genutzt werden, während dieser Zeit lag das
Hauptaugenmerk auf Kraft und Fitness. Seit Ende August wird sich auch wieder intensiv in
der Wiedigsburghalle voller Tatendrang auf die neue Spielzeit vorbereitet, wobei sich der
Trainingsschwerpunkt dabei auf die Arbeit mit dem Volleyball in der Halle konzentriert.
Die Südharzer Schmetterlinge konnten sich in vereinsinternen Duellen gegen
Nachwuchsmannschaften bereits etwas Spielpraxis holen, die erste Partie der SVC Mädels
unter Wettkampfbedingungen der zwölf Mannschaften umfassenden Thüringenliga wird am
25.September fast schon traditionell mit dem Gastspiel beim 1.VSV Jena II an der Saale
angepfiffen. Nach einem weiteren Auftritt in der Fremde präsentieren sich die Nordhäuser
Damen dann am 09.Oktober ab 11 Uhr das erste Mal vor eigenem Publikum an gewohnter
Spielstätte in der Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Schule mit einem Doppelspieltag.
Ebenso wie die SVC Frauen trainieren auch die Südharzer Herren emsig um in der
kommenden Regionalliga-Saison viele Punkte einsammeln zu können. Die nötige
Wettkampfhärte konnten sich die Mannen von Trainer Michal Gryga vorige Woche beim
Vorbereitungsturnier im hessischen Vellmar holen, gegen vier andere Regionalligisten
zeigten alle Akteure eine solide Leistung und belegten in der Endabrechnung einen guten
zweiten Platz. Wie in der Vorsaison beginnt das „Abenteuer“ Regionalliga Ost für die
Nordhäuser Männer bei der zweiten Mannschaft der L.E. Volleys aus Leipzig am
25.September. Im zehn Teams umfassenden Teilnehmerfeld bietet sich dann in der
sächsischen Messemetropole die erste Gelegenheit das eigene Punktekonto aufzufüllen.
Bis sich der SVC-Anhang ein eigenes Bild vom Leistungsvermögen der SVC Herren machen
kann, ist etwas Geduld gefragt. Erst am 23.Oktober steigt in der Wiedigsburghalle ab 19 Uhr
der erste Heimauftritt der Nordhäuser Männer in der vierthöchsten Spielklasse.
Für beide Mannschaften gilt es nach der langen Zeit ohne geregelten Spielbetrieb
schnellstmöglich wieder zu alter Stärke zurückzufinden und die Trainingsinhalte in den
Begegnungen konsequent auf dem Parkett umzusetzen. Da aufgrund der Ereignisse in den
letzten anderthalb Jahren niemand wirklich weiß wo er sportlich und spielerisch steht, wird
vom Trainer auch kein konkretes Saisonziel ausgegeben, auf jeden Fall wollen und sollen alle
Beteiligten so viele Punkte wie möglich auf der Habenseite verbuchen.
Im Nachwuchs treten mehrere Teams von der U12/U13 bis zur U20 sowohl im männlichen
als auch weiblichen Bereich an und wollen ihr Können in der Landesmeisterschaft,
Thüringenpokal sowie der Kreisliga Nord und der Nordhäuser Kreisliga unter Beweis stellen.
Die Mannschaft SVC Eritrea wird den Verein in der Freizeitliga auf Kreisebene und bei
diversen Turnieren vertreten.

Artikel vom 24. September 2021