SVC-Online

Südharzer Volleyballclub Nordhausen e. V.

Spiel-Bericht - Thüringenliga - Herren

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen

Weiter auf der Erfolgswelle

Spiel SV Eisenach-SVC
am 02.03.2019 - 11:00
Ergebnis 1:3 Spielort

Eisenach

Im neuen Jahr läuft es bei den Nordhäuser Volleyball-Herren in der Thüringenliga weiter nach Plan, auch die vierwöchige Spielpause brachte die Mannen um Trainer Alexander Metelski nicht aus dem Konzept. Beim Gastspiel am Fuße der Wartburg beim SV Eisenach wurde mit dem 3:1 bereits der fünfte Sieg in Folge gefeiert, dadurch schieben sich die Südharzer in der Tabelle auf den dritten Rang nach vorne und schielen weiter nach oben.
Vom Anpfiff weg kam der Südharz-Express schnell in Fahrt, mit präzisen Aufschlägen und aufmerksamer Feldabwehr um den umsichtigen Libero Jaspar Gemperlein lag man schnell mit 15:4 in Front. Der Coach nutzte den großen Vorsprung und gab den jungen Spielern im Team ihre Einsatzzeiten, am Spielverlauf änderte dieser Umstand nichts.
Nachdem souveränen 25:17 leisteten die Hausherren fortan wesentlich mehr Gegenwehr, bis zum 18:18 konnte sich auf der zweiten Etappe keine Mannschaft entscheidend absetzen. In der entscheidenden Phase avancierte die bis dato beste Leistung im Block als Garant für die Big-Points, nach 22 Minuten konnte auch der zweite Abschnitt 25:22 auf der Habenseite verbucht werden
Noch ganze fünf Minuten länger dauerte der hart umkämpfte dritte Satz, hier mussten Kapitän Chris Kampmeyer, Willy Suhr, Eric Laude, Patrick Ohm, Andreas Otten, Felix Loup, Paul Weska, Gregor Hesse, Chris Kutza zunächst einem Rückstand (8:12)hinterher laufen. Dieser wurde mit dem konsequenten Ausnutzen der sich bietenden Möglichkeiten wettgemacht, im Anschluss daran agierten beide Teams auf einem Level. Die Führung wechselte ständig Hin und Her, keiner der zwei Kontrahenten konnte sich bis zum 22:22 entscheidend absetzen. Der erste Satzball der Gastgeber konnte noch abgewehrt werden, wenig später gelang dies den Nordhäusern beim 24:26 nicht noch einmal, sodass die Entscheidung vorerst vertagt wurde.
Die Eisenacher hatten dabei jedoch ihre letzten Kraftreserven investiert, der SVC konnte begünstigt durch diesen Umstand im vierten Abschnitt schnell auf 12:2 davonziehen. Damit war bereits eine Vorentscheidung gefallen, mit einer soliden Leistung und dem erneuten Einsatz der Youngster wurde der Sieg über die Station 20:13 nach 98 Minuten sicher mit 25:18 ins Ziel gebracht.
Nach dem Jubel über den "Dreier" am Fuße der Wartburg gilt jetzt die volle Aufmerksamkeit der nächsten Auswärtsaufgabe beim Schmalkalder VV in der kommenden Woche.

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen | Seitenbeginn

Aktuelle Informationen

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz