SVC-Online

Südharzer Volleyballclub Nordhausen e. V.

Spiel-Bericht - Thüringenliga - Herren

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen

Optimaler Start für SVC Männer

Spiel VC Jena 08-SVC
am 21.09.2019 - 11:00
Ergebnis 0:3 Spielort

Jena

Nordhäuser Volleyballer mit Auftakterfolg in Jena
Am vergangenem Wochenende sind auch die Herren des Südharzer VC mit einem Gastspiel beim VC Jena 08 in die Saison 2019/2020 gestartet. Aller Widrigkeiten in der Vorbereitung zum Trotz gelang durch ein souveränes 3:0 beim Aufsteiger an der Saale ein Auftakt nach Maß in der Thüringenliga. Gleichzeitig bleiben die SVC Männer damit weiterhin im Jahr 2019 ohne Niederlage und belegen In der noch wenig aussagekräftigen Tabelle den dritten Platz.
Nach einer kurzen Anlaufphase (4:4) schalteten die Nordhäuser Gäste gleich mehrere Gänge nach oben. Insbesondere durch wuchtige Aufschläge brachte man den Neuling bereits früh aus dem Konzept, mit sechs Punkten in Folge fiel zu diesem frühen Zeitpunkt bereits eine Vorentscheidung. Danach spielten die Nordhäuser Routiniers ihre Erfahrung konsequent aus, und ließen den Gastgebern bis zum Schlusspfiff des ersten Satzes beim 25:18 keine Chance.
Deutlich mehr Gegenwehr leistete der VC Jena 08 auf der zweiten Etappe. Nachdem der SVC wiederum um sechs Zähler enteilt war, kamen die Hausherren mit starker kämpferischer Leistung wieder auf 14:14 heran. Davon völlig unbeeindruckt zogen Kapitän Chris Kampmeyer, Willy Suhr, Patrick Ohm, Andre Kretzschmar, Felix Loup, Thomas Riemkasten, Eric Laude, Rick Herbarth und Libero Jaspar Gemperlein die Zügel umgehend wieder an und konterten ihrerseits umgehend mit drei Punkten am Stück. Damit war der Widerstand der Saalestädter gebrochen, mit cleveren und überlegten Spielzügen wurde der zweite Satz nach 21 Minuten sicher mit 25:19 ins Ziel gebracht.
Auf der Schlussetappe wurde auf Seiten der Nordhäuser kräftig durch gewechselt um allen mitgereisten neun Akteuren Spielzeit zu gewähren. Dadurch war auch die Fehlerquote höher als zuvor, sodass sich ein offener Schlagabtausch am Netz entwickeln konnte. So war der Ausgang des dritten Teilabschnitts lange Zeit vollkommen offen, bis zum 19:19 lieferten sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mehr gestatteten die Südharzer jedoch nicht, mit mehr Präzision und Druck im Angriff in Kombination mit einer aufmerksamen Feldabwehr wurde der erste Erfolg der noch jungen Saison nach 71 Minuten 25:22 klar mit 3:0 Sätzen unter Dach und Fach gebracht.
Die Nordhäuser Männer haben jetzt durch die Herbstferien bis zum 19.Oktober Zeit ihre eigenen Fähigkeiten weiter zu optimieren, um dann beim VSV Jena 90 II erneut als Sieger vom Feld gehen zu können.

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen | Seitenbeginn

Aktuelle Informationen

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz