SVC-Online

Südharzer Volleyballclub Nordhausen e. V.

Spiel-Bericht - Verbandsliga - Damen

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen

SVC Schmetterlinge beenden ihre Saison

Spiel SWE Volley-Team III-SVC
am 30.03.2019 - 11:00
Ergebnis 3:1

Seit dem Wochenende ist der Spielbetrieb in der Thüringenliga für die Saison 2018/2019 endgültig Geschichte.
Die Nordhäuser Damen boten zum Abschluss beim Tabellennachbarn SWE Volley Team III in Erfurt eine ansprechende Leistung, verließen aber dennoch nach hart umkämpften 120 Minuten etwas unglücklich mit 1:3 das Parkett in der Landeshauptstadt.
Mit 28 Zählern belegen die Südharzer Mädels in der Abschlusstabelle einen guten fünften Platz und haben gegenüber der Vorsaison ihre Punktausbeute mehr als verdoppelt.
Da bereits nach der ersten Partie der Gastgeberinnen gegen Jena durch das 3:0 alle Plätze im Gesamtklassement vergeben waren, avancierte der letzte Saisonauftritt für beide Teams zum Spiel um die "Goldene Ananas".
Entsprechend unbeschwert konnten die Mädels von Trainer Jens Liebold aufspielen, mit teils konfusen Aktionen in den Anfangsminuten verlief der Start ins Spiel alles andere als optimal (1:8). In der Auszeit brachte Trainer Jens Liebold seine Mädels wieder auf Kurs, fortan agierten beide Mannschaften auf einem Level. Mit einer kämpferischen Energieleistung konnte der Rückstand zwar noch deutlich verringert werden, die Hypothek vom Beginn des Satzes war am Ende aber zu groß (21:25).
Auf der zweiten Etappe drehten die Gäste vom SVC den Spieß um und starteten mit Spaß und Freude am Volleyball spielen ihrerseits furios (11:4). Danach lieferten sich beide Mannschaften ein packendes Duell um jeden einzelnen Punkt, nach der Aufholjagd der Erfurterinnen war die Schlussphase nichts für schwache Nerven. Diesmal agierten Kapitän Madlen Trümper, Adriane Grunig, Janine Müller-Buntfuß, Michelle Klante, Katharina Heinrich, Jenny Feuerstein, Merle Meyer, Emilia Apel und Libera Laura Pezely einen Hauch cleverer und konnten verdient nach Sätzen ausgleichen.
Die Sätze drei und vier waren durchweg von Gleichwertigkeit in allen Spielelementen geprägt, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Ebenso sahen die Zuschauer in der Halle des Erfurter Sportgymnasiums häufig lange Ballwechsel mit teils sehenswerten und spektakulären Aktionen beiderseits des Netzes. Bei den Big-Points leisteten sich die SVC-Mädels den ein oder anderen winzigen Fehler zu viel, parallel dazu fehlte in dieser Phase der Partie auch das nötige Quäntchen Glück. So wurde der vorbildliche Einsatzwillen aller Südharzer Damen trotz einer ordentlichen Leistung nicht belohnt, nach jeweils einer halben Stunde! gingen sie mit Minimaldifferenz auf der Anzeigetafel (23:25) denkbar knapp als zweiter Sieger vom Spielfeld.
Beim anschließenden Mannschaftsessen war aber bei allen Spielerinnen das Lächeln wieder ins Gesicht zurückgekehrt, war der Ausflug nach Erfurt doch insgesamt ein gelungener Abschluss der Thüringenliga-Saison 2018/2019.

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen | Seitenbeginn

Aktuelle Informationen

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz