SVC-Online

Südharzer Volleyballclub Nordhausen e. V.

Spiel-Bericht - Verbandsliga - Damen

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen

Nordhäuser Damen in Tröbnitz ohne Punkte

Spiel SV Tröbnitz-SVC
am 02.02.2019 - 11:00
Ergebnis 3:0

Durch den engen Spielplan waren die Südharzer Schmetterlinge erstmalig an einem Sonntag in der Thüringenliga gefordert. Mit der ungewöhnlichen Spielzeit kamen die Südharzerinnen überhaupt nicht zurecht und mussten die Rückreise vom SV Tröbnitz 1923 nach einem 0:3 ohne Zähler im Gepäck antreten.
Da die Konkurrenz am Wochenende punkten konnte fällt der SVC in der Tabelle auf Platz vier zurück, ein Podestplatz ist aber weiterhin in Reichweite.
Die Liebold-Sechs tat sich besonders in der Anfangsphase schwer, einigen steckte womöglich noch die lange Anreise in den Osten Thüringens in den Knochen. Die Worte des Trainers in der Auszeit beim 3:10 verhallten wirkungslos, auch in der Folge fand keine seiner Spielerinnen zur gewohnten Stärke. Über die Station 11:21 wurde man vom Gegner phasenweise vorgeführt, nach 22 Minuten wurden in Stadtroda erstmalig die Seiten gewechselt (14:25).
Fortan waren Nadine Lehmann, Madlen Trümper, Adriane Grunig, Janine Müller-Buntfuß, Michelle Klante, Franziska Thürmer, Laura Pezely, Katharina Heinrich und Merle Meyer besser im Spiel, leisteten sich aber immer noch zu viele technische und taktische Fehler. Der heimstarke Aufsteiger nutzte diese seinerseits konsequent aus und lag auf der zweiten Etappe fast durchgängig in Führung. Beim 19:21 aus Sicht des SVC keimte noch einmal Hoffnung auf, die Aufholjagd wurde jedoch nicht belohnt, kurze Zeit später verließen die Nordhäuser Damen mit 22:25 erneut als zweiter Sieger das Spielfeld.
Ein ähnliches Bild auf der dritten Etappe, die Südharzerinnen mühten sich redlich und gaben keinen Ball vorzeitig verloren, brachten sich nur immer wieder durch kleine Fehler in allen Spielelementen um den Lohn ihrer Mühen. Bis zum 9:11 waren beide Kontrahenten noch gleichauf, wenige Augenblicke später sah man sich mit einem 13:19 Rückstand konfrontiert. Davon unbeeindruckt wurde sich Stück für Stück wieder heran gekämpft, beim 21:23 war der SVC wieder in Schlagdistanz zum Kontrahenten aus Tröbnitz. Ein Satzgewinn gelang dem Team an diesem Tag jedoch nicht mehr, mit dem 21:25 auf der Anzeigetafel beim Schlusspfiff fand der Sonntagsausflug ein schnelleres Ende auf dem Parkett als es den Nordhäuser Mädels lieb war.
Bis zum nächsten Auftritt in vier Wochen beim VC Gotha werden die Geschehnisse analysiert und weiter fleißig trainiert, damit man im Kampf um Platz drei noch ein Wörtchen mitzureden hat.

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen | Seitenbeginn

Aktuelle Informationen

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz