SVC-Online

Südharzer Volleyballclub Nordhausen e. V.

Spiel-Bericht - Verbandsliga - Damen

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen

SVC Schmetterlinge gewinnen in Jena

Spiel 1. VSV Jena-SVC
am 20.10.2018 - 11:00
Ergebnis 0:3

Am dritten Spieltag der Thüringenliga mussten die Nordhäuser Volleyballerinnen bei den etablierten Damen vom VSV Jena antreten. Die vermeintlich schwierige Aufgabe löste die Liebold-Sechs mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bravourös und ging nach gut 90 Minuten mit einem glatten 3:0 vom Spielfeld. Dabei blitzte über weite Strecken das wahre Leistungsvermögen aller SVC Mädels auf, der Lohn dafür ist der dritte Platz in der Tabelle.

Über die gesamte Spielzeit zeigte die Mannschaft die bis dato beste Leistung unter der Regie von Jens Liebold, dessen Vorgaben wurden strukturiert und konsequent umgesetzt was die Jenaerinnen immer wieder vor neue Probleme stellte. Dabei war die Partie durchgehend von Gleichwertigkeit geprägt, kein Team konnte sich mehr als vier, fünf Punkte absetzen. In den entscheidenden Spielsituationen agierten alle SVC Akteurinnen voll konzentriert, selbst kleine Fehler in den eigenen Spielaktionen brachten die Gäste aus dem Südharz nicht aus dem Konzept.
Den Grundstein für den Erfolg bildete ein souveräner 25:21 Erfolg auf der ersten Etappe, im hart umkämpften zweiten Satz warteten die Nordhäuser Schmetterlinge geduldig auf ihre Chance und holten diesen am Ende abgezockt 26:24 auf die Habenseite. Auch im dritten Abschnitt interpretierte jede Spielerin ihre Position sehr gut: Kapitän Madlen Trümper agierte als hervorragende Spielgestalterin und servierte blitzsaubere Pässe, Janine Müller-Buntfuß, Franziska Thürmer und Nadine Lehmann über die Außenpositionen sowie Katharina Heinrich und Adriane Grunig im Mittelblock feuerten eine Angriffsrakete nach der anderen erfolgreich ab, und Libera Laura Pezely war durchweg eine sichere Bank in der Feldabwehr. Auch der Einsatz von Michelle Klante, Merle Meyer, Steffi Joch und Emilia Apel funktionierte reibungslos, alle fügten sich nahtlos erfolgreich ins SVC Spielgeschehen ein. So war Coach Liebold nach dem Schlusspfiff zum 25:20 rundum zufrieden und sah sich ob des klaren 3:0 Erfolges bestätigt welches Potential in der Mannschaft steckt.

Darauf aufbauend soll in zwei Wochen der bis dato noch ungeschlagene Tabellenführer aus Gebesee mächtig geärgert und womöglich für eine kleine Überraschung gesorgt werden.

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen | Seitenbeginn

Aktuelle Informationen

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz