SVC-Online

Südharzer Volleyballclub Nordhausen e. V.

Spiel-Bericht - Verbandsliga - Damen

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen

SVC Mädels mit drei Zählern beim Heimdoppel

Spiel SVC-VC Blau Weiß Gebesee
SVC-SV Eisenach

am 29.09.2018 - 11:00
Ergebnis 0:3
3:0

Am zweiten Spieltag der Thüringenliga waren die Damen des Südharzer VC Gastgeber und empfingen in der KKS die Mannschaften vom SV Blau-Weiß Gebesee und SV Wartburgstadt Eisenach. Während die "Schmetterlinge" in der ersten Partie dem Spitzenreiter aus Gebesee die Punkte nach hartem Kampf überlassen mussten, konnten sie das zweite Spiel des Tages gegen den Aufsteiger aus Eisenach deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. In der Tabelle schieben sich die Nordhäuser Damen durch den Erfolg nach vorn auf den dritten Platz.

Über das gesamte erste Spiel mit dem Primus aus dem Thüringer Becken konnte das Team von Coach Jens Liebold gut mithalten, in den entscheidenden Situationen wurde jedoch Lehrgeld gezahlt. So konnte im ersten Abschnitt ein zwischenzeitlicher sieben Punkte Rückstand mit viel Engagement auf 17:18 verkürzt werden. In der Schlussphase zeigte der Kontrahent dann warum er zurecht ganz oben in der Tabelle steht, mit 20:25 hatten die SVC Mädels knapp das Nachsehen. Völlig anders verlief der zweite Satz, beide Mannschaften lieferten sich jetzt einen verbissenen Kampf um jeden Punkt. Mit teils spektakulären Ballwechseln konnte sich kein Team bis zum 23:23 entscheidend absetzen. Danach agierten die Gäste effektiv und abgezockter, mit Minimaldifferenz gingen die Südharzerinnen als zweiter Sieger etwas unglücklich 23:25 vom Feld. Auf der dritten Etappe war das Spiel spätestens beim 13:20 entschieden, dabei kam Merle Meyer zu ihrem Debüt in der Thüringenliga. Nach 87 Minuten ertönte nach dem 16:25 der Schlusspfiff in der KKS.

Nach einer kurzen Pause traten Kapitän Madlen Trümper, Adriane Grunig, Katharina Heinrich, Franziska Thürmer, Nadine Lehmann, Janine Müller-Buntfuß, Jenny Feuerstein, Laura Pezely und Steffi Joch zur zweiten Tageaufgabe gegen den Aufsteiger vom SV Wartburgstadt Eisenach aufs Parkett. Im ersten Satz präsentierte sich das Team von seiner besten Seite, der "Südharz-Express" kam richtig ins Rollen und überrumpelte den Gegner regelrecht mit 25:10. Im weiteren Verlauf schalteten die Nordhäuserinnen mehrere Gänge zurück, dabei gerieten die "Schmetterlinge" im zweiten Abschnitt sogar mit drei Zählern in Rückstand. In der folgenden Auszeit brachte Trainer Liebold seine Schützlinge wieder auf Kurs, durch ein 25:22 war der zweite Satzerfolg im Kasten. Auf der Schlussetappe taten sich die SVC Mädels erneut bis zum 16:16 etwas schwer, ein konzentrierter Endspurt brachte nach 75 Minuten mit einem 25:21 den klaren 3:0 Erfolg ins Ziel.
Bis zum nächsten Spiel In drei Wochen beim 1.VSV Jena wird auch in den Herbstferien weiter fleißig trainiert.

Zurück zu den Spiel-Ergebnissen | Seitenbeginn

Aktuelle Informationen

Startseite | Kontakt | Impressum / Datenschutz